Vita

Nicole Frenzel
1962 geboren in München
1981 Sommerakademie Salzburg
1981 – 83 Studium der Psycholinguistik und Sprechwissenschaft, LMU München
1983 – 90 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München
1991/92 DAAD – Stipendium Amsterdam / Niederlande
1993/94 Stipendium durch das Hochschulsonderprogramm II
1994 Projektförderung des KUNSTFONDS e.V., Bonn
1995/96 Wissenschaftsstipendium des Bayer. Staates
1996 Atelierstipendium der LH München
2003 Arbeitsstipendium Künstlergut Prösitz
2011 Förderung durch die Gisela und Erwin Steiner-Stiftung München
lebt und arbeitet in München
 
Ausstellungen, Wettbewerbe und Projekte seit 2000 (Auswahl)
2019 NMKG – Jubiläumsausstellung
Künstlerhaus am Lenbachplatz, München

Augenmaß (mit A. Guillin und M. Reinhart)
Liebenweinturm, Burghausen

2017 Streitfeld Offen
Atelierhaus Streitfeldstraße, München
2016 Über alle Berge
Galerie Prisma, Südtiroler Künstlerbund Bozen

HUNDERTZWANZIG
Kunsthaus Fürstenfeldbruck

2015 Face to Face mit Femmie Deuven
Arti et Amicitiae galerij Amsterdam (E)
2014 creatio continua
Haus der Kunst München
2012/2013
  

 

Habseligkeiten
Archäologische Staatssammlung München 

raumlabor – skulpturale anordnungen
Kunsthalle whiteBOX München

victualis
aspekte – Galerie, Kulturzentrum Gasteig München

Standpunkt Beziehung Orientierung
Kunstverein Rosenheim

Femmie Duiven Skulptur – Nicole Frenzel Fotoinstallation
Kunstpavillon München

2010 Nicole Frenzel – Wandskulpturen und Zeichnungen
Studio 64, Amsterdam ( E )
2009 Was uns antreibt Haus der Kunst, MünchenLandpartie
München – Salmdorf
2006 trough the looking glass
Haus der Kunst, Münchenopen space
aspekte Galerie Gasteig, München
2005 Nicole Frenzel Skulptur
mit Marianne Schliwinski Fotografie
Artothek, Münchenvergessen
Galerie Stachowitz München
2004 Back Beauty
Augustinerkirche GrimmaParadies im Bunker
Kunstbunker Tumulka, München 

Plastische Arbeiten
Galerie Stachowitz München (E)

2003 Rauminstallation
Künstlergut Prösitz
2001 Zeichnungen
Atelierhaus Klenzestraße, München
2000 Wettbewerb ‚St.Ulrichs-Brücke‘
Rathaussal Kaufbeuren (1.Preis)